LAG Lesben in NRW - Die Landesarbeitsgemeinschaft Lesben in Nordrhein-Westfalen (LAG) ist ein freier und überparteilicher Zusammenschluss lesbischer Gruppen, Vereine, Initiativen und Projekte, die sich seit 1996 regelmäßig treffen. Auf der Homepage finden sich alle Beteiligten: von A wie Amigas bis Z wie Zülpich.

In Nordrhein-Westfalen gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher LSBT*-Jugendangebote, die sehr häufig ehrenamtlich organisiert werden. Die LSBT* Jugendfachstelle http://queere-jugend-nrw.de/ bietet ihnen Unterstützung, Vernetzung und Qualifizierung für die LSBT* Jugendgruppen und Gruppenleiter_innen an.

Im April 2014 wurde die LSBT* Jugendfachstelle in Trägerschaft des Schwulen Netzwerks NRW gegründet, sie arbeitet eng mit der LAG Lesben in NRW zusammen. Finanziert wird sie vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW.

„Grad im ländlichen Raum haben schwule und lesbische Jugendliche das Gefühl allein zu sein. Grad hier, wo die Vorurteile oft am größten sind, sind die Möglichkeiten andere Jugendliche mit denselben Gefühlen, Wünschen und Ängsten zu finden am geringsten“ weiß Projektleiter Torsten Schrodt, der selbst auf dem Land aufgewachsen ist, zu berichten. Wie hoch der Bedarf nach Kontakt, Austausch und auch Beratung ist, merken die NRW Jugendtreffs vor allem in den Ferien. Mehrere Stunden Fahrzeit nehmen junge Lesben und Schwule zwischen 14 und 26 Jahren dann in Kauf, um mal an einem Treffen oder einer Aktion teilnehmen zu können. Jungen Lesben und Schwulen aus der Region Niederrhein kann der SVLS e.V. Sozialverein für Lesben und Schwule e.V. jetzt „entgegen kommen“. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert hierzu für mehrere Jahre ein Modellprojekt. Die Arbeiten am Aktionsplan gegen Homophobie der Landesregierung haben hier deutlich den Bedarf aufgezeigt.

VelsPol NRW - ja, natürlich gibt es uns! Wir sind Polizeibedienstete wie alle anderen. Wir haben den gleichen Auftrag wie alle Polizeibediensteten unseres Landes. Wir sind lesbisch bzw. schwul und haben uns zu einem Verein zusammengeschlossen, weil wir als Minderheit innerhalb der Polizei nicht diskriminiert werden wollen. 
Anzeige:
Anzeige: