ALICE Juristensummit 2016ALICE Juristensummit 2016ALICE Juristensummit 2016Am Sa., 19. November 2016, fand zum zweiten Mal der ALICE Juristensummit statt. Die Veranstaltung richtete sich an Studierende, Referendar_innen und Volljurist_innen, die sich der LGBTI (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender/Transsexual and Intersex) Community zugehörig fühlen. Die Besucher_innenzahl hatte sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdreifacht und Menschen aus ganz Deutschland und der Schweiz waren nach Köln zum ALICE Juristensummit gepilgert. 

Auf der neuen Online-Jobbörse JOBS FOR UNICORNS können stolze Unternehmen & Organisationen ihre Stellenausschreibungen veröffentlichen.  Sie können so gezielt lesbische und schwule Mitarbeiter_innen ansprechen, und das vollkommen kostenlos & unlimitiert. 

Hinter der Jobbörse steht STICKS & STONES - Europas größte LGBTI-Karrieremesse. Wie bereits die Messe, so richtet sich auch die Plattform insbesondere an die LGBTI-Community. LGBTI ist die englische Abkürzung für Lesbisch, Schwul, Bisexuell, Transsexuell/Transgender und Intersexuell. JOBS FOR UNICORNS ist die Jobbörse für alle, die auf der Suche nach einer neuen Herausforderung bei einem offenen Arbeitgeber sind.

Alle Informationen unter: www.jobs-for-unicorns.de

railbow - Das LGBT-Mitarbeiter-Netzwerk der Deutschen Bahn AGrailbow - Das LGBT-Mitarbeiter-Netzwerk der Deutschen Bahn AGrailbow Netzwerk - das erste unabhängige lesbisch, schwule, transsexuelle, bisexuelle Netzwerk der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG.

In enger und tiefer Zusammenarbeit mit den Unternehmensbereichen der DB Mobility Network Logistics AG unterstützt das Netzwerk railbow die Deutsche Bahn AG bei der Realisierung ihrer Leitlinien. Es setzt sich dafür ein, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unabhängig von ihrer sexuellen Identität ihr Können, ihre Fähigkeiten und ihr volles Potential im und für das Unternehmen ausschöpfen und einbringen können.

Wir sind weder eine Publikationsplattform noch ein Mitarbeitermedium, das im Auftrag der Deutschen Bahn handelt. Hiermit bestätigt railbow Netzwerk die Unabhängigkeit zum Konzern Deutsche Bahn. 

Webseite: http://www.railbow-netzwerk.de/

Die GayFarmer sind eine Berufevereinigung mit über 425 Mitgliedern. Mitglieder sind homosexuelle Männer und Frauen, die in den "grünen Berufen" arbeiten oder einen direkten Bezug dazu haben (beispielsweise Landwirtschaft, Weinbau, Gärtnerei, Forstwirtschaft, Pferdewirtschaft, Landschaftsplanung, Tiermedizin, Fischerei, Agrarwirtschaft u.a.). Die Gayfarmer wurden 1999 in Hessen/Rheinland-Pfalz gegründet, inzwischen gibt es Regionalgruppen Baden-Württemberg, Niedersachsen/Nordrhein-Westfalen, Bayern und Norddeutschland. In regelmäßigen Abständen werden regionale sowie überregionale Treffen organisiert, einmal im Jahr gibt es ein bundesweites Treffen. Ziele sind in erster Linie die Verständigung auf fachlicher und persönlicher Ebene untereinander, die Unterstützung zur gegenseitigen Hilfe, Kontaktaufnahme, Mitarbeiter- oder Partnersuche und berufliche Kooperationen.

 

Mit rund 70 aktuellen Stellenangeboten in den ersten drei Wochen ist das Jobportal www.diversity-jobs.de an den Start gegangen. Lesben und Schwule, Frauen und Ältere, MigrantInnen und Behinderte sind hier explizit als MitarbeiterInnen angesprochen - oder zumindest ebenso gern gesehen wie alle anderen ArbeitnehmerInnen auch. Für Jobs in Frauenberatungsstellen oder ähnlich geschlechtsspezifischen Bereichen gibt es extra eine Unterseite.
Betreiberin Marion Swiergot möchte mit der Stellenbörse "der steigenden Bedeutung von Diversity in Deutschland Rechnung tragen". Denn genau hier - bei den Stellenangeboten - zeige sich, ob die Unternehmen es ernst meinten mit Vielfalt und Chancengleichheit. "Wer auf unserer Seite einen Job entdeckt und sich bewerben will, soll sich darauf verlassen können, dass er willkommen ist".

[pm] ARCO-Sprecher Christian D. Weis: "Bei der Commerzbank muss niemand seine Identität verstecken"
Seit 10 Jahren fördert ARCO, das schwul-lesbische Mitarbeiternetzwerk der Commerzbank, erfolgreich den Abbau von Vorurteilen und Diskriminierung. ARCO wurde im Jahr 2002 auf Initiative von Mitarbeitern mit ideeller sowie finanzieller Unterstützung der Commerzbank gegründet. Ziel des rund 400 Mitglieder starken Netzwerks ist ein Arbeitsklima, in dem alle Mitarbeiter unbelastet ihrer Arbeit nachgehen und ihre beruflichen Ziele verfolgen können - ungeachtet ihrer sexuellen Orientierung. "Ich gratuliere ARCO ganz herzlich zum runden Geburtstag. Die Mitglieder von ARCO haben unsere Unternehmenskultur in den vergangenen zehn Jahren mitgeprägt", sagte Ulrich Sieber, Personalvorstand der Commerzbank.

Mit KASKADE  bietet RuT-Rad und Tat e.V. über den Zeitraum von 12 Monaten interessierten Frauen die Möglichkeit sich gezielt für die Arbeit mit und für gehörlose Frauen zu qualifizieren. Neben einer gründlichen Einarbeitung ins Thema - Situationsanalyse, Übersicht über mögliche Tätigkeitsfelder, Vorstellen relevanter Netzwerke - werden unterschiedliche Module zur fachlichen und persönlichen Kompetenzerweiterung angeboten. Dazu gehören unter anderem Gebärdensprachkurse, Fachvorträge, Kreativangebote, Coaching und Bewerbungsplanung.
Das Programm wird detailliert vorgestellt bei der Auftaktveranstaltung im RuT am 31.3.2012.

Der Völklinger Kreis, das Netzwerk schwuler Führungskräfte, hat eine Studie “Diversity Management in Deutschland 2011” herausgegeben mit besonderer Berücksichtigung des Merkmals ‚sexuelle Orientierung‘. Die Studie basiert auf ausführlichen telefonischen Befragungen von 97 Vertretern deutscher Arbeitgeber aus der Wirtschaft und dem öffentlichen Sektor; zehn Prozent der Unterzeichner der Charta der Vielfalt mit mehr als 1.000 Beschäftigten kommen darin zu Wort.
Die Publikation mit der detaillierten Darstellung der Studienergebnisse sowie Best-Practice-Beispielen von sechs namhaften deutschen Unternehmen ist ab sofort erhältlich. Interessierte können ein Exemplar unter mail@vk-online.de anfordern. www.vk-online.de/umfrage.html
Eine Zusammenfassung Diversity Management in Deutschland 2011 gibt es hier...
EAGLE @ IBM ist das Mitarbeiternetzwerk für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender bei der IBM. EAGLE steht für Emplyoee Alliance for Gay, Lesbian, Bisexual, and Transgender Empowerment. In Deutschland gibt es EAGLE nun schon seit 2003 und besteht aus rund 70 KollegINNen. Weltweit engagieren sich in diesem Netzwerk so um die 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein Coming-Out ist nicht zwingend notwendig, die Privatsphäre jeder einzelnen Person wird selbstverständlich geschützt.

www.eagle-deutschland.deeagle@de.ibm.com
Die Rainbow Group Germany ist das Netzwerk für schwule, lesbische, bi- und transsexuelle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und deren Freunde und Unterstützer in der Deutschen Bank Gruppe. Das Ziel ist es, den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, gleich welcher sexuellen Identität, die Möglichkeit zu geben, ihr volles Potential zum Wohle der Bank zu entfalten, sowie ihre Identifikation mit dem Konzern zu stärken. Die Rainbow Group Germany wurde im Oktober 2000 gegründet.
ARCO ist eine Mitarbeiterinitiative im Commerzbank-Konzern, welche sich für die Belange von schwulen, lesbischen, bisexuellen und transsexuellen Kolleginnen und Kollegen einsetzt. Das Wort "arco" ist spanisch und bedeutet "Bogen" (von Regenbogen -> Vielfalt). 

Arco

  • bietet ein Diskussionsforum und eine Anlaufstelle für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mehr wissen möchten,
  • fördert die Toleranz füreinander, damit jeder unbelastet seiner Arbeit nachgehen kann,
  • trägt aktiv zur Entwicklung einer offenen Unternehmenskultur bei.
  • berät Kolleginnen und Kollegen zum Thema "Outing am Arbeitsplatz".

Das Dissertations-Forschungsprojekt, in dessen Rahmen auch viele Nutzerinnen von dieser Webseite Anfang 2008 an einer online-Befragung der WU Wien und der Goethe Universität Frankfurt teilgenommen haben, ist nun abgeschlossen. Das Buch zu dem Projekt ist letzten Monat unter dem Titel „Bemerkenswerte Vielfalt: Homosexualität und Diversity Management - Betriebswirtschaftliche und sozialpsychologische Aspekte der Diversity-Dimension 'sexuelle Orientierung'“ erschienen. Ein Bericht mit Ergebnissen der Studie steht hier als PDF-Download zur Verfügung.

Der Endbericht der von der Interessengemeinschaft Queer Business Women an die Abteilung für Gender und Diversitätsmanagement der Wirtschaftsuniversität Wien in Auftrag gegebene Studie “Lesben am Werk” wurde fertiggestellt und steht ab sofort zum Download bereit. Mit dieser Studie gibt es endlich auch in Österreich eine repräsentative Untersuchung zur Situation lesbischer Frauen im Erwerbsleben. Im deutschsprachigen Raum ist die Arbeits- und Berufssituation von lesbischen Frauen bisher kaum untersucht worden.

Am 10. und 11. 10.2009 fand bei Göttingen die Jahrestagung des Verbandes der lesbischen Psychologinnen und schwulen Psychologen in Deutschland VLSP statt. Themen der Jahrestagung waren u. a. die Auseinandersetzung mit homosexuellenfeindlichen Behandlungsmethoden (Konversionsbehandlungen), internalisierter Homonegativität, häuslicher Gewalt in schwulen Partnerschaften und Beratung HIV-diskordanter Paare.

Ein wirklich bahnbrechendes Urteil zum Thema "Arbeit bei der katholischen Kirche": Frankfurt am Main (Deutschland), 23.04.2007: Kolpingwerk verliert Arbeitsgerichtprozess gegen schwulen Mitarbeiter http://de.wikinews.org/wiki/ Kolpingwerk_verliert_Arbeitsgerichtprozess_ gegen_schwulen_Mitarbeiter

gayBC ist mit weit über 3.000 Mitgliedern die größte schwul-lesbische Business-Community im deutschsprachigen Raum.
gayBC ist eine Xing-Gruppe. Xing.com wiederum ist die führende Businessnetworking-Plattform im deutschsprachigen Raum, aber auch in vielen anderen Ländern (mehr als zwei Millionen deutschsprachige, insgesamt mehr als fünf Millionen Mitglieder)
Bei uns kannst Du andere schwule und lesbische Xing-Mitglieder auf Basis beruflicher und sozialer Gemeinsamkeiten und ähnlicher Interessen kennen lernen und Dich vernetzen. Denn es gibt mehr, was uns verbindet als Sex und Lifestyle.
Gay Cops Austria - Wir sind Schwule und Lesben in der Polizei, im Kriminaldienst, bei der Gendarmerie, der Grenzgendarmerie, also in jedem Bereich der Exekutive des Innenministeriums. Ob „kleiner“ Inspektor, „Alters – Gruppinger“, Dienstführender oder Dienstleitender, es gibt uns überall.
Velspol Deutschland - ja, natürlich gibt es uns! Wir sind Polizeibedienstete wie alle anderen. Wir haben den gleichen Auftrag wie alle Polizeibediensteten unseres Landes. Wir sind lesbisch bzw. schwul und haben uns zu Vereinen auf Landes-ebene zusammengeschlossen, weil wir als Minderheit innerhalb der Polizei nicht diskriminiert werden wollen.  

Der VLSP e.V. wurde 1993 in München als fach- und berufsbezogene Interessenvertretung von schwulen und lesbischen Kolleg_innen aus allen Fach- und Arbeitsbereichen der Psychologie gegründet.

deutscher ingenieurinnenbund e.V. - der dib e.V. ist eine interessenvertretung von ingenieurinnen und ingenieurstudentinnen. der dib will ganz bewußt ein feministischer kontrapunkt zu den etablierten ingenieurvereinen sein. wir setzen uns für die erhöhung des frauenanteils in technischen berufen und die gleichstellung von frauen in ausbildung und beruf ein.

Feuer und Flamme für mehr Akzeptanz: Homosexuelle in der Feuerwehr

Amigas - Amigas ist ein Netzwerk von lesbischen Unternehmerinnen, Selbständigen und Freiberuflerinnen in NRW. Es gibt es vier Amiga-Regionalgruppen, in Münster, Düsseldorf, Köln und der Eifel! Amigas treffen sich regelmäßig zu Vereinstreffen, Klüngeltafeln und sie brunchen zusammen. Je nach Bedarf und Interesse halten sie Workshops und Veranstaltungen oder nehmen an Messen teil.

Netzwerk Charlotte e.V. - Netzwerk lesbischer Ärztinnen. Wir sind ein Netzwerk feministischer, lesbischer und frauenbezogen lebender Ärztinnen und Medizinstudentinnen. Wir wollen als lesbische Ärztinnen sichtbar werden, Impulse für eine Veränderung der Medizin geben und der Diskriminierung an Lesben entgegenwirken

ver.di-Arbeitskreise "Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender" - hier sind Informationen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft aus den Arbeitskreisen "Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender" zu finden

Ab sofort erreichen Internet-Nutzer über www.ungleich-besser.de eine umfassende Informations-Webseite zum Thema Diversity.

netziane.de - Internet-Seite für lesbische Lehrerinnen. Diese Seite soll ein Gemeinschaftsprojekt aller daran Interessierten sein. Sie wendet sich in erster Linie an lesbische Lehrerinnen oder Lehramtsstudentinnen. Schwule, hetero-, bi- und transsexuelle LehrerInnen sind jedoch ebenso herzlich eingeladen, hier mitzuarbeiten.

Wolfsburger Kreis - seit Juni 2002 gibt es den Wolfsburger Kreis als Vereinigung homosexueller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Volkswagen AG

www.queerbeet.info - Herzlich Willkommen bei queerbeet, dem privaten Netzwerk von und für homosexuelle Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter der Deutschen Telekom AG und deren verbundenen Unternehmen. queerbeet ist ein gemischtes Team aus den unterschiedlichsten Bereichen des Konzerns Deutsche Telekom.

WyberNet - das Netzwerk der lesbischen Geschäfts-, Kader-, Fachfrauen und Kulturschaffenden. WyberNet vernetzt beruflich engagierte, lesbische Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen, Fachfrauen, Führungsfrauen, Kulturschaffende, Akademikerinnen ...

Studie „Out im Office?!“ Sexuelle Identität, (Anti-)Diskriminierung und Diversity am Arbeitsplatz von Dominic FrohnStudie „Out im Office?!“ Sexuelle Identität, (Anti-)Diskriminierung und Diversity am Arbeitsplatz von Dominic FrohnStudie Out im Office?! Sexuelle Identität, (Anti-)Diskriminierung und Diversity am Arbeitsplatz von Dominic Frohn, 2007

Anzeige:
Anzeige: