Janz, Ulrike - Verwandlungen bestellen...alt Lesben und die Wechseljahre,  2006, geb. Ausgabe, 200 Seiten, Krug & Schadenberg, Auflage: 1, ISBN: 3930041529
LESBEN IN WANDLUNG ...
Die Literatur zum Thema Wechseljahre boomt, doch wo sind die Lesben? Wechseljährige Lesben kommen kaum jemals vor – die Leserin im Wandel wird gewöhnlich als heterosexuell gedacht und angesprochen. In diesem Buch ist das anders. In VERWANDLUNGEN kommen wechseljährige Lesben zu Wort und erzählen von ihren Erfahrungen – offen und persönlich, tiefsinnig, verblüffend vielfältig und mit viel Humor.

gebraucht bestellen... Lesbischer Feminismus und die lesbisch-sexuelle Revolution
1994, Verlag Frauenoffensive, München, 239 Seiten, ISBN: 3881042458, DM 34.- (vergriffen) 
Die lesbisch-sexuelle Revolution unterwirft Frauen den Regeln der Sexindustrie und der Sado-Gesellschaft. Lesbische Feministinnen wollten das sexuelle Muster männlicher Dominanz und weiblicher Unterwerfung umstürzen. Sie galten als Ketzerinnen.

bestellen... Jeffreys, Sheila - Lesben in der Queer-Politik: ohne Zukunft28. Januar 2011, broschiert: 224 Seiten, Verlag: Books on Demand; Auflage: 2. Auflage, Sprache: Deutsch, ISBN-13: 978-3842330764.
Original: bestellen... Unpacking Queer Politics: A Lesbian Feminist Perspective, 20. November 2002, TB, 184 Seiten, Verlag: Blackwell Publishers, Sprache: Englisch, ISBN-13: 978-0745628387.
Dieses Buch zeigt auf, wie die einst starke lesbisch-feministische Bewegung der siebziger Jahre, in der für lesbische Feministinnen Gleichberechtigung in ihren Beziehungen und in ihrer Sexualität wichtig war, von der queeren Politik der neunziger Jahre unterdrückt wurde. Es plädiert dafür, Lesben erneut als die Vorhut einer sozialen Veränderung zu sehen.
Rezension von Nele Tabler auf karnele.de
bestellen...alt Eine historische Dokumentation von Lebensgeschichten lesbischer Frauen in der DDR. 1996, Hoho Verlag, ca. 300 S., 24 Abb., ISBN 3-929120-05-4 (vergriffen)

Kay, Manuela - Diese Liebe nehm' ich mirbestellen... Der Lesben-Ratgeber, 2001, Rowohlt TB, 192 S.,  Kt., ISBN: 3-499-61180-5.

Was ist eigentlich eine Lesbe? Statt Klischees aufzuwärmen, führt Manuela Kay kompetent durch lesbische Lebenswirklichkeiten. Ein Ratgeber zum Überlebenstraining in der Szene und in der heterosexuellen Umwelt. Mit einem Glossar der wichtigsten Begriffe.

Kay, Manuela / Schock, Axel - Out im Kino. Das lesbisch-schwule Filmlexikon.bestellen... 2003, Querverlag, broschiert, 508 Seiten, ISBN: 3896560905.

3664 romantische Küsse, 534 hoffnungsvolle Liebesgeschichten, 77 unkeusche Nonnen, 64 Männer, die es für Geld machen, Vampirinnen, angsteinflössende Lederkerle, Tunten, Drag Queens ...

Filme von Pedro Almodóvar, Manfred Salzgeber oder Monika Treut, Filme mit Jody Foster oder Catherine Deneuve, Keanu Reeves oder Rupert Everett, Ikonen wie Marlene Dietrich oder Dirk Bogarde ...

Keine Angst, die beißen nicht! Evaluation schwul-lesbischer Aufklärungsprojekte in Schulen. von Stefan Timmermanns bestellen... 2003, broschiert, 211 Seiten, BoD GmbH, Norderstedt, ISBN: 3833401664.

Die bundesweit erste wissenschaftliche Untersuchung über die Effektivität schwul-lesbischer Aufklärungsarbeit wurde an der Universität Köln abgeschlossen und unter dem Titel "Keine Angst, die beißen nicht!" veröffentlicht. Dabei stellte sich heraus, dass der Besuch von Lesben und Schwulen im Schnitt bei mehr als der Hälfte der Jugendlichen einen positiven Meinungsumschwung bewirkt. Ein 11jähriger Hauptschüler äußerte sich ganz ungläubig in einem anonymen Fragebogen: "Ich wollte es erst nicht glauben, dass sie schwul oder lesbisch sind". Ein 15jähriger Realschüler schrieb: "Ich habe gelernt, Schwule zu akzeptieren und sie nicht zu diskriminieren".

Keller, Andrea / Ratzel, Eveline -The BIG SIN - Die Lust zum Sündigenbestellen... September 2011, broschiert: 276 Seiten, Christel Göttert Verlag, ISBN-13: 978-3939623328.

Mary Daly ist eine der wichtigsten Vordenkerinnen der Neuen Frauenbewegung. Als eine der Ersten analysierte sie die Strukturen der patriarchalen Gräueltaten von der griechischen Antike bis heute. Und sie benannte zugleich die Bedingungen, die es Frauen ermöglichen, die mörderische Welt der Väter und Söhne zu durchqueren, dabei die patriarchalen Bandagen abzustreifen, über sie zu lachen- und vor allem ihr eigenes ursprüngliches Wissen wiederzuentdecken und ihre verschütteten vulkanischen Leidenschaften zu leben. So entwickelte sie eine elementale Philosophie für Frauen. Dieses Buch bietet einen anregenden Einstieg in ihr großes Werk - und möchte neugierig machen auf die grundlegenden Ideen einer wegweisenden Feministin, die 2010 in den USA starb.

bestellen... 13. September 2010, Gebundene Ausgabe: 477 Seiten, Osburg Verlag, ISBN-13: 978-3940731517.

Als Berlin zwischen 1919 und 1932 zur Weltstadt wurde, feierte die Künstlerin Renée Sintenis ihre größten Erfolge. An den Schnittstellen von Freiheit und Moderne wusste sich die über 1,80 Meter große Bildhauerin zu inszenieren. Sie trug maßgeschneiderte Herrenanzüge, posierte im amerikanischen Studebaker oder auf ihrem Wallach "Horaz", lebte rastlos rasant. Sie pflegte Kontakt zu Barlach, Benn, Gide, Rilke, Asta Nielsen und vielen mehr. Joachim Ringelnatz, dem Versvagabunden, dem Dichter des Kuttel Daddeldu und der Hafenkneipe, verhalf sie zu nachhaltiger Anerkennung als Maler. Mit ihm lebte sie eine Freundschaft, die sich um gängige Rollen- und Geschlechterzuschreibungen nicht scherte...

bestellen...alt  2006, Studien Verlag, broschiert, 168 Seiten, ISBN: 3706542129, EUR 19,50

 

Christine M. Klapeer - Perverse Bürgerinnen: Staatsbürgerschaft und lesbische Existenz [Broschiert]

bestellen... 22. April 2014, broschiert: 360 Seiten, Verlag: Transcript; ISBN-13: 978-3837620009.
Sind Lesben anerkannte Bürgerinnen? Auf der Basis einer 'lesben-affirmativen' Herangehensweise analysiert Christine M. Klapeer das schwierige Verhältnis zwischen nicht (hetero-)normativen sexuellen Existenzweisen und der Institution Staatsbürgerschaft. Im Rekurs auf feministische, queere und gouvernementalitätstheoretische Ansätze zeigt sie, wie Konstruktionen von Sexualität, Geschlecht und Rasse in Staatsbürgerschaftskonzepte eingeschrieben sind und wie der Bürgerinnenstatus von lesbischen Existenzweisen entlang dieser Strukturkategorien auf höchst widersprüchliche Weise modelliert, normiert und begrenzt wird.

gebraucht bestellen... Lesbische Journalistinnen erzählen, 1995, Centaurus, 265 S., ISBN 3-89085-965-8, EUR 19,43 (vergriffen) 

Klimke, Christoph / Mondegrin, Sarah - Nicht ohne meine Pfoten: Katzen, Hunde, Lesben, Schwulebestellen...  März 2011, broschiert: 224 Seiten, Verlag: Querverlag; Auflage: 1, ISBN-13: 978-3896561879.
In Nicht ohne meine Pfoten! erzählen der Schriftsteller Christoph Klimke und die Schriftstellerin Sarah Mondegrin vom eigenwilligen Charme des Alltags mit Tieren und von unterschiedlichen Charakteren in Hunde-, Katzen- und Menschengestalt. Das Zusammenleben dieser Kuschelmonster und sehnsüchtigen Pedanten ist – besonders wenn es viele Jahre lang währt – stets voller Geheimnisse, Freude und Poetik. Hier eine Rezension von Nicole Bruschkeit. 

Knowles, Jane - Facetten der Liebegebraucht bestellen... Eine Reise durch die Welt der Gefühle, 1997, Papyrossa Verlag, 182 Seiten, ISBN 3-89438-135-3.

Die englische Psychotherapeutin Jane Knowles geht davon aus, daß die Probleme ihrer Patienten zum überwiegenden Teil aus dem Bedürfnis und der Suche nach Liebe und aus Liebesverlust herrühren. Ihr Buch stützt sich ausführlich auf Fallgeschichten und Beispielen aus ihrer Praxis.
Von einem Frauenstandpunkt aus liefert Jane Knowles eine umfassende und populäre Darstellung all der vielfältigen Formen, in denen das magische Gefühl Liebe auftritt: Elterliche, geschwisterliche, freundschaftliche, sexuelle, geistige, haßvolle Liebe.

Koellen, Thomas - Bemerkenswerte Vielfalt: Homosexualität und Diversity Managementbestellen... 22. Januar 2010, broschiert: 221 Seiten, Verlag: Hampp, Mering, ISBN-13: 978-3866184350. Im Vergleich zu anderen Diversity-Kerndimensionen ist die ‘sexuelle Orientierung’ der sowohl in der wissenschaftlichen Forschung als auch in der deutschen Unternehmenspraxis am meisten tabuisierte Vielfaltsaspekt. Anhand der Ausprägung ‘Homosexualität’ werden in diesem Buch erstmalig der Stand der internationalen und deutschsprachigen betriebswirtschaftlichen Forschung zu ‘sexueller Orientierung’ nachgezeichnet und unterschiedliche theoretische Zugänge zum Phänomen ‘Homosexualität’ diskutiert.

Lesbisch leben in Deutschland
1987, Kiepenheuer & Witsch, Köln, broschiert, 208 Seiten, ISBN: 3462018329, DM 18,80 (vergriffen) gebraucht bestellen...
1990, Droemer Knaur, broschiert, 202 Seiten, ISBN: 3426040328 gebraucht bestellen...
gebraucht bestellen... 1983, Verl. rosa Winkel, Berlin, 168 S.,  ISBN 3-921-495-53-9, DM 24.- (vergriffen) 
gebraucht bestellen... Gespräche mit älteren lesbischen Frauen 1990, 2. Aufl., Verlag Frühlings Erwachen, Hamburg, ISBN: 3928456024, DM 12,80 (vergriffen) 
gebraucht bestellen...
1981, Frauenoffensive, München, 288 S., ISBN 3-88104-104-4 (vergriffen) 
bestellen... Zusammenschluß lesbischer Frauen in der Schweiz der 30er Jahre, 1994, eF-eF-Verlag Zürich, TB, 261 S., ISBN 3905493179, EUR 15,61 

Stefanie Krautz - Lesbisches Engagement in Ost-Berlin 1978-1989bestellen... Dezember 2008, broschiert: 124 Seiten, Tectum Verlag, ISBN-13: 978-3828898257.

Frauen sollten im DDR-Sozialismus vor allem verheiratet sein und der Gesellschaft reichlich Nachwuchs schenken. Staats- und Parteiführung betrieben „Muttipolitik“ und ließen für andere Lebensentwürfe lange Zeit keinen Raum. Erstmals bekannte sich 1978 eine Reihe lesbischer Frauen aus der gesamten DDR mit einem gemeinsamen Fest öffentlich zu ihrer Neigung. Auch wenn die Polizei das Vorhaben vereitelte: Mit dem gesellschaftlichen Aufbruch verschiedener Bürgerrechtsgruppen in den 1980er-Jahren gewann auch die homosexuelle Emanzipation an Strahlkraft. Unter dem Dach der Evangelischen Kirche, von Jugendclubs und dem Bund der Freidenker der DDR fanden sich Gleichgesinnte zusammen. Vor allem in Ost-Berlin formierten sich Interessensgruppen.

Kuhnen, Stephanie - Butch/Femme - eine erotische Kulturbestellen... 1997, Querverlag, 195 S., ISBN: 3896560158.

Was ist Butch/Femme eigentlich? Verkleidung? Die Lust an der Inszenierung? Eine Loslösung vom Androgynitätszwang der Fortbewegung? Ein ritualisiertes Begehren? Oder ist es nur ein erotisches Spiel mit männlichen und weiblichen Elementen, die jede von uns in sich trägt?

 

gebraucht bestellen... Die Debatte um die Homoehe, 1991, Ch. Links Verlag, Berlin, 301 S., ISBN 3-86153-020-1, DM 24,80 (vergriffen) 
lann hornscheidt - feministische w_orte: ein lern-, denk- und handlungsbuch zu sprache und diskriminierung, gender studies und feministischer linguistikbestellen... 21. November 2012, broschiert: 384 Seiten, Verlag: Brandes & Apsel, ISBN-13: 978-3860999486.
»Das war doch gar nicht so gemeint« und »Was darf man denn überhaupt noch sagen?« Der Versuch des »richtigen« Sprachgebrauchs schafft oft Verunsicherung und auch Verständnislosigkeit. Der Band gibt Antworten auf die Frage, was genau an bestimmten Sprachhandlungen problematisch ist und wie es besser gemacht werden kann. Welche Rolle spielen sprachliche Handlungen für Diskriminierungen? Wie hängen Sexismus/Genderismus, Rassismus und Ableismus zusammen?

bestellen... Ich bin immer noch homosexuell und das bleibt auch so: Das etwas andere Aufklärungsbuch über Homosexualität, Lesbischsein und queeres Leben20. Dezember 2013, Taschenbuch: 40 Seiten, Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform, ISBN-13: 978-1494704070.
Der Titel des Buches „Ich bin immer noch homosexuell und das bleibt auch so" will provozieren und zum Nachdenken anregen; er ist die Antwort auf die imaginäre Frage: „Bist du immer noch homosexuell?". Dass durch die Benutzung des Wortes "homosexuell" der Lebensinhalt von Lesben, Schwulen und Queers stark auf Sexualität reduziert wird, geschieht vielfach aus Unwissenheit und Desinteresse, manchmal jedoch auch mit voller Absicht, um die Angst vor fremden Lebensweisen zu befeuern. Lesben, Schwule und Queers über einen Kamm zu scheren und sie übergreifend als „homosexuell" zu bezeichnen, verneint ihre unterschiedlichen Lebensweisen und Kulturen. Die imaginäre Frage: „Bist du immer noch homosexuell?" vermittelt zudem den Eindruck, Homosexualität sei wie eine vorübergehende Krankheit; ein Schnupfen, der kommt und geht.

Lehnert, Gertrud -  Wir werden immer schönerbestellen... Lesben setzen Trends, 2002, Krug & Schadenberg Berlin, Gebundene Ausgabe, 180 Seiten, ISBN: 3930041316.

Lesben erkennt man daran, dass sie Hosen, schwere Schuhe, Lederjacken, aber niemals eine Handtasche tragen ... Oder?
Gertrud Lehnert unternimmt einen Streifzug durch das Thema Lesben und Schönheit und lässt sich von unterschiedlichen Frauen aus ihrer persönlichen Modebiographie erzählen: Medienfrauen, eine Goldschmiedin, eine Modeschöpferin, zwei Tangolehrerinnen,

Lehnert, Gertrud - Wenn Frauen Männerkleider tragen bestellen...alt Geschlecht und Maskerade in Literatur und Geschichte.

1997, Deutscher Taschenbuchverlag, 223 S., dtv-Taschenbuch 30643, ISBN 3-423-30643-2.

Was ist so gotteslästerlich an einem Kleidertausch, was war so skandalös an Jeanne d'Arc? Gertrud Lehnert berichtet von freiheitsdurstigen Frauen, die sich in Männerkleidern einen Zugang zu männlichen Domänen eroberten, von erotisch-androgynen "Hosenrollen" in Literatur und Film, von lesbischer Identität und vom heutigen spielerischen Umgang mit Kleidung.

bestellen... Lehnert, Gertrud - Wenn Frauen Männerkleider tragen - Geschlecht und Maskerade in Literatur und Geschichte1997, Taschenbuch: 223 Seiten, Dtv, ISBN-13: 978-3423306430.

Was ist so gotteslästerlich an einem Kleidertausch, was war so skandalös an Jeanne d'Arc? Gertrud Lehnert berichtet von freiheitsdurstigen Frauen, die sich in Männerkleidern einen Zugang zu männlichen Domänen eroberten, von erotisch-androgynen "Hosenrollen" in Literatur und Film, von lesbischer Identität und vom heutigen spielerischen Umgang mit Kleidung. Sie zeigt, wie Frauen in Männerkleidern die jeweils herrschenden Vorstellungen von Geschlechterrollen widerspiegeln und welche Ängste sie dadurch hervorgerufen haben.

Lesbian History Group - bestellen... Lesbische Frauen in der Geschichte 1840 - 1985
1991, Krug und Schadenberg, 240 S., ISBN 3-89137-010-5.

Historiker, Biographen und Literaturwissenschaftler haben immer wieder große Mühe darauf verwendet, leidenschaftliche Frauenfreundschaften zu vertuschen und zu leugnen. Die Autorinnen dieses Buches enthüllen, in welchem Maß die Lebenszeugnisse z.B. berühmter Schriftstellerinnen gefälscht, verschwiegen oder gewaltsam umgedeutet wurden.

Wenn Frauen Frauen lieben, Eine Broschüre für alle, die mehr über Lesben wissen wollen
1991, 2. aktual. Auflage. Zu bestellen gegen eine Spende bei: Lesbenberatung (Hg.), Kulmer Str. 20 a, 10783 Berlin, Tel.: 030/215 2000
Werbung:
Werbung: