Song kostenlos downloaden

"Wenn du es nur wüss­test..." singt Han in ihrer ers­ten Single. Die 21-Jäh­rige aus Unna mit hat gerade ihren ersten Song auf YouTube veröffent­licht (https://youtu.be/G8ATJaczPu0). Es geht um das Verliebtsein in die beste Freundin: "Ich denke, jeder kennt die Situation, wo man sich entscheiden muss zwischen Freundschaft oder Liebe", sagt Han. Gerade lesbische, schwule und bisexuelle Jugendliche kennen dieses Gefühl. Es ist geradezu ein Klassiker in der Coming-out-Phase. Leider endet er oft schmerzlich, weil das Gegenüber entweder nicht so fühlt oder gar "vergeben war" wie im Fall von Han. In "If only you knew" hat die Deutsch-Vietnamesin diese Erfahrung verarbeitet.

Im Singer-Songwriter-Stil besingt sie ihren Schmerz und die Sehnsucht, stellt sich aber gleichzeitig vor, wie schön es hätte sein können. Lediglich mit Akustikgitarre unterstrichen kommt ihr Song melancholisch und sanft daher.

Den Videoclip zu "If only you knew" haben Jugendliche aus dem Jugendtreff "Sunrise" in Dortmund produziert. "Das war echt eine krasse Zeit", sagt Han über die Arbeiten im Tonstudio und beim Videodreh. Gemeinsam wollen Han und die anderen Jugendlichen die Botschaft vermitteln: "Da draußen in der Welt gibt es Millionen Jugendliche, die gerade dasselbe Problem haben. Du bist nicht allein!"

Der Song kann deshalb zum Träumen, Mitleiden und einfach nur genießen kostenlos gedownloadet werden unter http://queerblick.tv/?p=403.

queerblick e.V. ist ein Medienprojekt für schwule, lesbische, bisexuelle und transidente Jugendliche. Medien spielen eine entscheidende Rolle im Coming-out. Deshalb engagiert sich queerblick e.V. für lgbt-Medienarbeit. 

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Coming-out-Tag am 11. Oktober: 16 x queeres Leben in DeutschlandWie queer ist die junge Generation in unserem Land? Dieser Frage sind vier Reporter vom Videoprojekt "queer durch Deutschland" nachgegangen. Zum internationalen Coming-out-Tag am 11. Oktober zeigen sie ihre Ergebnisse auf YouTube.

Sie heißen Kevin, Tobias, Luigi, Julia und Brigitte. Sie sind schwul, lesbisch, bi, trans* oder einfach nur queer. Sie haben Migrationshintergrund, sind gläubig, im Militär, im Sportverein oder haben Kinder. Sie sind 16 Personen wie sie unterschiedlicher nicht sein können - und sie kommen aus allen Ecken Deutschlands, eine Person pro Bundesland. Auf ihrer Videoreise haben vier Reporter von "queer durch Deutschland" jede dieser Personen einen Tag lang in ihrem Alltag begleitet. Wie lebt es als sich Trans*-Frau in Westfalen? Wie findet man Anschluss zu anderen Schwulen, wenn man selbst gehörlos ist? Wie wird man als lesbisches Pärchen auf einem niedersächsischen Campingplatz behandelt?

Antworten auf diese Fragen finden sich in den Videoportraits, die auf dem YouTube-Kanal des Medienprojekts queerblick e.V. (youtube.de/queerblickTV) zu finden sind. Einige Portraits sind bereits für Pressevertreter_innen online verfügbar und zwar unter folgendem Link:

https://www.youtube.com/playlist?list=PLd8TF7E0vwKmrTl5zgf7VZs1C-hA1rh1a

 

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Der Internationale Coming Out Day wird seit 1988 am 11. Oktober jedes Jahres begangen. Die Idee ist sich gegenseitig Mut zu machen und sich zu zeigen. Das Coming-Out, ob als Lesbe, Schwuler, Bisexuelle/r oder ganz anders, kann Freiheit bringen und endlich Klarheit – aber erst mal kostet es oft Angst und Zweifel. Bin ich die Einzige, die sich zu anderen Mädchen hingezogen fühlt? Bin ich der einzige, der andere Jungs begehrt? Das sind Fragen, die für Mädchen und Jungen sehr verstörend sind, und sie gehören zu praktisch jedem Coming Out. Das muss nicht sein. Beim Coming Out Day geht es darum, sichtbar zu sein, und anderen Menschen zu zeigen, wie unglaublich normal es ist, lesbisch, schwul oder transident zu sein. Deswegen sind heute alle aufgerufen, sich zu zeigen: In der Schule, in der KiTa, in der Kirchengemeinde, in der Jugendgruppe, im Sportverein, auf der Arbeit, beim Gespräch in der Mittagspause und beim Erzählen über die bevorstehende Wochenendplanung: Nichts ist so normal wie selbstverständlich anders, bunt und vielfältig zu sein :-) 

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Vier aus einer halben Million
Schätzungsweise 500.000 Schwule, Lesben und Transidente leben im Ruhrgebiet. Wir begegnen ihnen täglich ‒ sei es im Bus oder in der Bahn, in der Schule, auf der Arbeit, beim Einkaufen oder im Fußballstadion. Oft wissen wir nicht, wie sie leben und welche Erfahrungen sie als sexuelle Minderheit machen.

 

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Sabine erzählt uns ihre Coming-Out-Geschichte. Und die ist alles andere als schwierig. Mit ihrem Lesbischsein hatte Sabine eigentlich nie Probleme. Ihre Eltern und Freunde haben locker reagiert. Und selbst im Arbeitsleben ist sie als lesbische Frau akzeptiert. Aber dann plötzlich wurde sie von Passanten auf der Straße geschlagen - weil sie lesbisch ist. queerblickTV

0
0
0
s2smodern
powered by social2s
KUSS41, das steht für Kurt-Schumacher-Str. 41. Direkt an der Konstablerwache mitten in Frankfurt wurde am 15. April 2010 Frühjahr das LesBiSchwule Jugendzentrum Frankfurt am Main für lesbische, schwule, bisexuelle und transidente Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre eröffnet.

Unglücklich verliebt, keine Ahnung, ob Du auf Mädchen oder Jungs stehst, Stress mit den Eltern oder in der Schule, Angst vorm Coming-Out… ? Das Leben ist nicht immer einfach, und wenn Du lesbisch, schwul, bisexuell oder transident bist, kann es Dich noch einmal vor besondere Probleme stellen. Egal, mit welchem Thema Du zu uns kommen willst, wir haben für alles ein offenes Ohr und nehmen uns Zeit für Dich. Gemeinsam können wir nach Lösungen suchen.
0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Für weitere Informationen und bei Interesse bitte einfach anrufen: 040- 2790049 oder eine Email an: lesbenberatung@mhc-hamburg.de schreiben.

0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Für Uns: ein Blog für Late Bloomers - Gedanken und Informationen für Frauen die spät im Leben ihre Liebe zu Frauen erkennen.
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
ANDERSHEIM ist ein Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat, alternative Lebensformen zu entwickeln, die vorwiegend älteren homosexuellen Männern und Frauen einen geschützten, aber dennoch offenen Rahmen für das alltägliche Leben bieten.
0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Jeweils im Herbst startet eine neue Coming-Out-Gruppe im LeTra - Beratungsstelle des Lesbentelefons. Nähere Informationen unter 089/7254272 oder hier: www.letra.de

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Als Late Bloomers bezeichnen wir Frauen, die erst spät im Leben und oft unerwartet ihre Liebe zu Frauen und ihre lesbische Identität erkennen und entdecken. Über die Lebenssituation dieser großen Gruppe von Lesben ist wenig bekannt, es gibt kaum deutschsprachige Literatur über sie und nur wenige Möglichkeiten zum Austausch. Wir bieten daher diese Homepage zur ersten Kontaktaufnahme an und bieten Seminare für Late Bloomers an [01.01.08]

0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Köln: Das anyway ist bundesweit das erste und einzige Jugendzentrum, das speziell für junge Lesben, Schwule und deren FreundInnen von 12 bis 25 Jahren gegründet wurde. Jeden Mittwoch: Mädelzabend 17-23h
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
gorizi.de - Das erste Junglesbenportal Deutschlands!
Das erste bundesweite Jungelesbenportal Deutschlands hat seine Pforten eröffnet. Unter www.gorizi.de können sich junge Frauen und Mädchen zwischen 12 und 27 Jahren, die sich unter anderem, manchmal, vielleicht oder ausschließlich zu Frauen hingezogen fühlen, austauschen.

0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Anzeige:
Anzeige: