2 Plattbodenschiffe – 38 Seglerinnen: der Verein Die Seglerinnen e. V. feiert 30 jähriges Jubiläum2 Plattbodenschiffe – 38 Seglerinnen: der Verein Die Seglerinnen e. V. feiert 30 jähriges Jubiläum
Er steht am Ruder und gibt Kommandos, sie ist Smutje und Deckshand. Diese klassische Rollenverteilung auf Booten wollten einige segelbegeisterte Frauen Anfang der achtziger Jahre nicht mehr. Sie gründeten den Verein Die Seglerinnen e.V., der 2013 sein 30-jähriges Bestehen feiert. Heute ist er ein Netzwerk von bald 100 aktiven Seglerinnen, das sich zwischenzeitlich über die Grenzen Deutschlands hinaus verbreitet hat. Von der Profi-Skipperin bis zur gelegentlichen Freizeit-Seglerin haben sich die Vereinsfrauen zum Ziel gesetzt, den Segelsport unter Frauen und Mädchen zu fördern und dabei möglichst viel Spaß zu haben.

Der vereinseigene Jollenkreuzer „Double Trouble“ in Hamburg steht allen Vereinsfrauen zur Verfügung und ist je nach Bedarf im Wattenmeer, auf der Ostsee oder angrenzenden Binnengewässern unterwegs.Bei gemeinsamen Törns z. B. auf den friesischen Seen in NL, im Wattenmeer oder auf dem Bodensee können sich Frauen in allen Rollen an Bord ausprobieren. Gemeinsame Teilnahmen an Regatten, über das Netzwerk privat organisierte Törns auf dem Mittelmeer, bei den Kanaren usw. sind ebenfalls fester Bestandteil der Aktivitäten.

Die inzwischen 7 Regionalgruppen des Vereins organisieren zusätzlich Törns, Segelwochenenden, Schnuppersegeln und sind auch erste Ansprechpartnerinnen für Seglerinnen vor Ort, die Informationen rund um das Segeln, besonders natürlich Angebote speziell für Frauen, Mitsegelgelegenheiten usw. suchen.

Der vereinseigene Jollenkreuzer „Double Trouble“ in Hamburg steht allen Vereinsfrauen zur Verfügung und ist je nach Bedarf im Wattenmeer, auf der Ostsee oder angrenzenden Binnengewässern unterwegs.

Dazu kommt die stetig steigende Anzahl an Eignerinnen-Booten, die auf unterschiedlichsten Revieren unterwegs sind und den Vereinsfrauen zusätzliche  Möglichkeiten eröffnen.

Pünktlich zum Jubiläum fanden sich 38 Vereinsfrauen, darunter 8 Gründungsfrauen, auf zwei Plattbodenschiffen ein, um gemeinsam zu feiern und das zu tun, wofür der Verein gegründet wurde: segeln. Viert Tage stachen die Schiffe mit rein weiblicher Besatzung in See, erkundeten das Ijsselmeer, hatten viel Vergnügen beim Trockenfallen im Wattenmeer und ließen dabei nicht nur die vergangenen drei Jahrzehnte wieder aufleben, sondern machten auch gleich reichlich Pläne für die Zukunft.

Der Verein lebt und wächst und zeigt damit: es hat sich zwar viel getan, die Ziele der Gründerinnen sind aber ganz offensichtlich noch lange nicht erreicht.

Die Seglerinnen e. V. www.seglerinnen.de

0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Anzeige:
Anzeige: